Navi: Startseite »Gründerblog » Grundlagen » Wissenswertes zur Umstellung auf neue Kontodaten

Wissenswertes zur Umstellung auf neue Kontodaten

Geschrieben am Juni 20, 2013 
abgelegt unter: Grundlagen, Liquidität

Einheitlicher europäischer Zahlungsverkehrsraum

Der einheitliche europäische Zahlungsverkehrsraum, welcher in einigen Monaten in Kraft tritt, fordert eine Umstellung der Konten. Gerade Unternehmen interessieren sich für den bargeldlosen Zahlungsverkehr, das SEPA, der einheitlich für Europa eingeführt wird, erstaunlicherweise wenig. Schon Anfang des Jahres 2014 (ab 01.02.2014) muss die Umstellung erfolgt sein, um einen reibungslosen Zahlfluss sowie eine reibungslose Zahlungsabwicklung zu gewährleisten.

Vereinfachung des Zahlungsverkehrs

SEPA dient der Vereinfachung des Zahlungsverkehrs. Hierzu ist es notwendig, dass jeder, der ein Konto innerhalb der siebenundzwanzig EU-Staaten hat, eine neue Kontonummer bekommt, welche für internationale Transaktionen zu verwenden ist. Im Inland bleibt zunächst alles beim Alten, aber nur vorübergehend, denn auch national wird die Umstellung pflichtig (ab 01.02.2016).

Die internationale Kontonummer IBAN und BIC findet man seit einigen Jahren auf dem Kontoauszug.  Verwendung findet die Umstellung schon bei Zahlungen von Renten und Kindergeld.

Abstimmung mit Bank

Um Probleme mit Lohn- und Sozialversicherungszahlungen zu vermeiden, sollte der Unternehmer bzw. Existenzgründer mit dem Bankberater eine Abstimmung betreffend er Umstellung führen, um Liquiditätsengpässe durch fehlerhafte Zahlungsverkehr zu vermeiden. Grundlegendes Wissen über die eigentliche Profession ist wie immer notwendig, um die Tücken des Alltags zu meistern.

Uwe Merten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Uwe Merten

Ass. jur. Uwe Merten studierte - nach erfolgreicher landwirtschaftlicher und kaufmännischer Ausbildung - Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin und absolvierte sein Referendariat in Brandenburg. Hiernach arbeitete er langjährig als Rechtsanwalt; überwiegend in seiner eigenen Kanzlei. Nunmehr ist er als Justiziar in der freien Wirtschaft tätig. Neben seiner beruflichen Tätigkeit, setzt er sich fachlich mit den Voraussetzungen, Grundlagen und Problemen der Existenzgründung und Unternehmensführung sowie Stabilisierung auseinander.



Tags: ,

Kommentare


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  kostenloser Counter