Navi: Startseite »Gründerblog » Marketing » Das Unternehmensblog

Das Unternehmensblog

Geschrieben am Juli 2, 2009 
abgelegt unter: Marketing

Auf immer mehr Firmenseiten im Internet finden sich auch Blogs der Unternehmen. Nun werden sich viele fragen: Welchen Sinn soll das haben? Warum sollte ich aus meinem Unternehmen bloggen? Zumal, wenn es sich um kleine oder Einzelunternehmen handelt. Und vor allem: Worüber sollte ich schreiben?

In diesem Denkweg sind schon zwei Fehler:

1. Es ist sinnvoll, zu bloggen, denn ein Blog wird eher gelesen als die Firmenseite.

2. Schreiben kann man über alles, was auch nur annähernd mit dem Geschäftsgebiet der eigenen Firma zu tun hat.

Denn: Wenn Sie der Meinung gewesen wären, dass das, was Sie tun langweilig ist, hätten Sie Ihr Unternehmen bestimmt nicht gegründet, oder? Sie sind der Experte, lassen Sie andere an Ihrem Wissen teilhaben.

Es geht in einem Unternehmensblog nicht darum, Interna zu verbreiten oder darüber zu schreiben, dass Uschi aus der Personalabteilung dem Hans aus dem Marketing den heißen Kaffee über die Hose gegossen hat. Vielmehr geht es darum, einem Besucher der Firmenseite den Eindruck zu vermitteln, dass das Unternehmen zum einen kompetent und zum anderen modern ist. Das Internet 2.0 bedeutet, dass jeder mitmachen kann. Jeder kann sein eigenes Blog haben, sich in Sozialen Netzwerken präsentieren oder bei Twitter Informationen streuen. Und genau in diesem Internet 2.0 liegen die neuen Möglichkeiten auch für kleine Unternehmen.

Ein gutes Beispiel dafür ist dieses Blog, das Sie gerade lesen. Sie sind hierher gekommen, weil Sie nach uns gesucht haben oder wir wurden Ihnen zu einem Thema in einer Suchmaschine als Quelle angegeben. Nun sind Sie hier. Hinter diesem Blog steht jedoch mehr. Das wiederum ist mit dem Blog verlinkt und umgekehrt. So klicken Sie unter Umständen auch auf die anderen Seiten. Und so geht es immer weiter.

Genau das können Sie auch erreichen. Mit einem Firmenblog, der entweder thematisch mit Ihrem Unternehmen zu tun hat oder in dem Sie Ihre Angebote und Aktionen einstellen oder in dem Sie auch mal über Firmenevents berichten. Das interessiert niemanden? Sie werden sehen, mehr als eine statische Homepage.

Und wer soll das schreiben? Haben Sie einen Mitarbeiter, der sich gut ausdrücken kann? Können Sie sich selbst gut ausdrücken? Falls ja: alles klar. Falls nicht, brauchen Sie einen Texter. In den müssen Sie zwar investieren, aber diese Investition wird sich auszahlen.

Der Beitrag „Die eigene Webseite für Ihr Unternehmen“ könnte für Sie auch interessant sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

juliane



Tags: , ,

Kommentare

einen Kommentar schreiben





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  kostenloser Counter