Navi: Startseite »Gründerblog » Internet » Beschaffungshilfe für Existenzgründer

Beschaffungshilfe für Existenzgründer

Geschrieben am Februar 24, 2010 
abgelegt unter: Internet, startups, Tipps und Tricks

Wer eine Firmengründung plant, muss wesentliche Voraussetzungen erfüllen. Man muss nicht nur Know-How und unternehmerische Praxis, sondern auch Kapital und Motivation mitbringen. Zwar birgt die Unternehmensgründung enormes Selbstverwirklichungspotential, doch Zeit ist immer knapp bemessen. In den ersten Monaten der Gründung werden gerade Entscheidungsprozesse ohne Hintergrundwissen zeitintensiv und damit zur Belastung.

Denn insbesondere mit der stetig steigenden Arbeitsbelastung alltäglicher Aufgaben, sowie die Bewältigung der Buchführung, dem Einkauf und Konditionsverhandlungen, gestaltet sich ein effektives Zeitmanagement schwierig. Spätestens mit expansiven Tätigkeiten, wie Beschaffung kommt man um Outsourcing bzw. interne Kompetenzabgabe nicht herum. Ein externer Service für Existenzgründer verbindet das Wissen von Fachhändlern und Dienstleistern mit einer unabhängigen Beratung. Das Unternehmen Käuferportal besitzt ein Netzwerk zahlreicher regionaler Fachanbieter, dessen Service hauptsächlich B2B-Kunden anspricht.

Sucht ein Existenzgründer zu Beginn seines Unternehmens z.B. eine Telefonanlage, einen Kopierer, einen Factor und nach den ersten Monaten sogar bereits ein Lohnbüro, kann er die Beratung und die passenden Anbieter durch eine einfache Anfrage erhalten. Es besteht die Möglichkeit, eine produktspezifische Anfrage oder auch eine Kompaktanfrage für Existenzgründer über das „Existenzgründerpaket“zu stellen. Der Interessent erhält daraufhin drei persönliche Angebote von Fachhändler aus seiner Region. Dieser Service ist für sämtliche Kaufinteressenten kostenlos.

Der Beschaffungsmarktplatz der nun Existenzgründern und Unternehmen diese Prozesse fundamental erleichtern möchte, war vor kaum 18 Monaten selbst noch in der Situation, sich mit Produkten und Dienstleistungen auseinanderzusetzen, die den Gründern nicht geläufig waren. „Dabei haben wir grundsätzlich die Fehler begangen, denen wir mit unserem Portal heute entgegenwirken wollen. Erst durch Fehler haben wir gelernt und können dieses Wissen weitergeben.“ – meint Mario Kohle, einer der Gründer von Käuferportal. Bei der Telefonanlage spielt zum Beispiel die Erweiterbarkeit eine wichtige Rolle, bei Kopierer werden dagegen Drucke und Reparaturen günstiger, wenn ein adäquater Servicevertrag mit abgeschlossen wird.

Den Folgekosten wirken meist nur höhere Anschaffungspreise und im Preis enthaltene Dienstleistungsverträge entgegen. Die Geiz-ist-geil-Mentalität wirkt sich langfristig schlecht auf die Produktqualität aus. „Produkte für Geschäftskunden müssen nicht nur ein gutes Preis-Leistungsverhältnis besitzen, sondern auch langfristig funktionieren. Denn jede neue Beschaffung verursacht weitere Kosten.“ – führt Kohle an. Die Gründer wissen wovon sie reden: Schließlich ist es Ihr Geschäftsmodell, Kunden langfristig zufrieden zu stellen. Das Portal lernt nicht nur aus den anfänglich beschriebenen Fehlern, sondern durch den direkten Kontakt zu Fachhändlern. Die Qualität der inhaltlich fundamentierten Beratung wird somit durch die Händler selbst gesichert. Mittlerweile beschäftigt das Startup eine Vielzahl produktspezifisch geschulter Mitarbeiter, die den Anfragesteller beraten und seine Wünsche an regionale Händler weiterreichen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Stefan Kuntze

Stefan Kuntze studierte Angewandte Informatik und beschäftigt sich seit dieser Zeit mit dem Thema Online Marketing. 2005 gründete er die Berliner SEO Agentur BitBiz , welche sich auf die Betreuung von kleinen und mittelständigen Unternehmen spezialisiert hat. In diesem Zusammenhang kommt er regelmäßig mit Themen der Existenzgründung und Selbständigkeit in Berührung.




Kommentare


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  kostenloser Counter