Organisatorische Aufgaben bei der Unternehmensgründung

Geschrieben am Juni 9, 2007 
abgelegt unter: Existenzgründung, Organisation | 1 Kommentar

Bei der Unternehmensgründung fallen jede Menge organisatorische Aufgaben an. Wie z.B. Raumbeschaffung, Mitarbeitereinsatz, Ein- und Verkauf. Um diese organisatorischen Aufgaben bewältigen zu können gliedert man sie in organisatorische Aufgaben und Fachaufgaben. Der Unterschied zwischen einer organisatorischen Aufgabe und einer Fachaufgabe besteht darin, dass eine organisatorische Aufgabe den Rahmen für den Ablauf von Aufgaben in einem Unternehmen vorgibt, während die Fachaufgabe die Umsetzung der organisatorischen Aufgabe beschreibt.

Ein Beispiel zur Mitarbeiterführung:

Die organisatorische Aufgabe besteht in dem Zuweisen von Aufgaben für ihre Mitarbeiter. Die Fachaufgabe könnte dann die Mitarbeiterbewertung sein.

Oder wenn es um das Einstellen von Mitarbeitern geht könnte die organisatorische Aufgabe, das Feststellen des Bedarfs an Fachkräften sein und die dazugehörige Fachaufgabe wäre z.B. das Aufgeben von Stellenanzeigen.

Die Schwierigkeit besteht darin, festzustellen ob es sich um eine organisatorische Aufgabe oder um eine Fachaufgabe handelt. Alle Aufgaben müssen organisatorisch geregelt werden. Dazu besitzen Aufgaben bestimmte Merkmale:

Aufgabenträger – für wenn ist die Aufgabe gedacht und wer führt sie aus?
Informationen – welche Informationen müssen dem Aufgabenträger zur Verfügung stehen um die Aufgabe ausführen zu können?
Häufigkeit – wie oft soll eine Aufgabe ausgeführt werden?
Mittel – mit welchen Sach- und Hilfsmitteln kann die Aufgabe ausgeführt werden?
Zeit – bis wann soll die Aufgabe ausgeführt werden?
Ort – wo soll die Aufgabe ausgeführt werden?

Diese Aufgabenmerkmale sind ganz wichtig für die Ablauforganisation. Die Ablauforganisation beschreibt den Arbeitsprozess der nötig ist um eine Aufgabe zu erfüllen. Es handelt sich also um die Koordination der einzelnen Arbeitsvorgänge.

Tags: , ,

Investoren-Liste von A-Z

Geschrieben am Juni 7, 2007 
abgelegt unter: Existenzgründung, Finanzierung, Gründerszene | 5 Kommentare

Ihr Unternehmen, Startup oder Neugründung braucht noch Investoren, eine finanzielle Beteiligung oder Venture Capital (VC)? Auf deutsche-startups.de wurde nun eine aktuelle Investoren-Liste veröffentlicht. darunter finden sich namhafte Investoren angefangen von AS Venture bis zum Zeit Verlag. Noch sind nicht alle Einträge der Investorenliste erstellt, die fehlenden sollen aber Stück für Stück folgen.

Tags: , , , ,

Berlin: Jedes dritte Unternehmen will einstellen

Geschrieben am Juni 7, 2007 
abgelegt unter: Umfragen | hinterlasse einen Kommentar

Das geht aus der jüngsten Umfrage der IHK Berlin hervor. In der Umfrage wurden im Mai 2007 130 Unternehmen aus der Hauptstadt befragt. Gefragt wurden die Unternehmen nach ihrer aktuellen Geschäftslage und nach ihren Plänen und Erwartungen für die nächsten 12 Monate. 50,8 prozent der Unternehmen, also mehr als die Hälfte beurteilen ihrer jetzige Situation als gut. 51,4 Prozent der berliner Unternehmen gehen auch weiterhin von einer positiven Entwicklung aus. Der Konjunkturaufschwung macht sich besonders in der Bereitschaft für Investitionen bemerkbar. So möchte jede dritte Firma in den kommenden Monaten mehr als bisher investieren. Ein besonders positiver Aspekt für die Hauptstadt ist es, dass auch ein rittel der Unternehmen wieder mehr Personal einstellen möchte.

weitere informationen finden Sie im aktuellen Konjunkturbericht (Pdf) und im Strategiepapier Berlin-Brandenburg (Pdf).

Tags: , , ,

Umfrage: Respekt am Arbeitsplatz

Geschrieben am Juni 1, 2007 
abgelegt unter: Internet, Umfragen | 1 Kommentar

Mit der Umfrage „Auswirkungen respektvoller Führung“ soll ein Buch für Praktikanten erstellt werden, mit konkreten Erfahrungen über den respektvollen Umgang zwischen Führungskräften und Mitarbeiter in einem Unternehmen. Oftmals stehen Führungskräfte und Mitarbeiter in einem Spannungsverhältnis zueinander. Für den Mitarbeiter ist der Vorgesetze oftmals nur der böse Boss und andersrum sehen Führungskräfte in Mitarbeitern, oft nur das Herdentier, das es zu treiben gilt. Das eine gute Mitarbeiterführung zu mehr Produktivität und zu einem besserem Arbeitsklima führt, was wiederum z.B. weniger Krankmeldungen bewirkt, dürfte bekannt sein. Deshalb ist diese Umfrage bestimmt nicht nur für Arbeitnehmer und Praktikanten interessant, sondern dürfte auch für Führungskräfte und Unternehmer relevanter Lesestoff darstellen. Auf der Webseite der Umfrage heisst es:

Um das Phänomen des Respekts im Verhältnis von Führungskräften und ihren Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern besser zu verstehen, wollen wir mit dieser Studie untersuchen, welche konkreten Auswirkungen respektvolles Führungsverhalten hat.

Wer sich über die Ergebnisse der Umfrage informieren möchte kann sich in den Newsletter der RespectResearchGroup eintragen. Wer an der Umfrage teilnehmen möchte, hier gehts zum Fragebogen.

via: joblog

Tags: , , , , , ,

Unternehmenssteuerreform

Geschrieben am Mai 26, 2007 
abgelegt unter: Allgemein, Gesetze, Rechtsfragen | 1 Kommentar

Die Unternehmenssteuerreform ist nun in Sack und Tüten. Die Unternehmenssteuerreform wird die Konzerne künftig um Millionen entlasten. Wie wirkt sich aber die Unternehmenssteuerreform auf KMU aus? Erstmal ist es so, dass kleine und mittelständige Unternehmen, sie zahlen ja statt Körperschaftssteuer Einkommenssteuer, nichts von der Senkung der Körperschaftssteuersätze haben. Doch auch die KMU werden entlastet. So werden künftig Investition steuerlich begünstigt. Für reinvestierte Gewinne werden nur noch ca. 29 Prozent Steuern fällig. Bisher mussten 48 Prozent Steuern gezahlt werden. Des Weiteren wird es durch die Unternehmenssteuerreform möglich sein, die an die Gemeinde gezahlte Gewerbesteuer komplett mit der Einkommenssteuer zu verrechnen. Soweit die Entlastungen für die Unternehmen. Mehrbelastungen kommen durch die Unternehmenssteuerreform auch auf die Unternehmen zu. So wird die degressive Abschreibung abgeschafft.

Tags: , , , , ,

kostenloses ebook Internetrecht

Geschrieben am Mai 15, 2007 
abgelegt unter: Existenzgründung, Internet, Rechtsfragen | hinterlasse einen Kommentar

Ein Muss für jeden Existenzgründer, dessen Geschäftsbereich das Internet ist, das kostenlose ebook zum Thema Internetrecht von Prof. Dr. Thomas Hoeren. Das ebook befasst sich mit den Themen Rechtsprobleme beim Erwerb von Domains, Immaterialgüterrecht, werberechtliche Fragen beim Online-Marketing, E-Contracting, Datenschutz, Haftung von Online-Diensten, die internationalen Aspekte des Internetrechts und internationales Internetstrafrecht.

Unter diesem Link könnt ihr die 3Mb große Pdf-Datei herunterladen.

via: punctilio

Tags: ,

Mini GmbH, 1-Euro-GmbH

Geschrieben am Mai 15, 2007 
abgelegt unter: Existenzgründung, Rechtsformen | 9 Kommentare

Jetzt soll sie kommen die Mini GmbH oder 1-Euro-GmbH. Dies ist eine GmbH mit 1 Euro Stammkapital. Das berichtet Torsten in seinem Weblog. Die Mini-Gmbh ist als Ersatz für die englische Ltd. gedacht. Wer eine Mini-GmbH gründet muß aber jährlich einen Viertel des Gewinns als Rückstellung bilanzieren. Damit möchte man erreichen das man mit einer Mini-GmbH Eigenkapital aufbaut. Wenn der Bundestag der Reform des GmbH-Gesetzes am 23. Mai 2007 zustimmt, gibt es endlich mit der Mini-GmbH eine Alternative zur Ltd.

Update: Hier gibt es weitere Informationen zu den Schwerpunkten des Gesetzentwurfs im Einzelnen.

Tags: , , , , ,

Warum Spreadshirt (k)ein Web-2.0-Unternehmen ist

Geschrieben am Mai 14, 2007 
abgelegt unter: Gründerszene, Internet | hinterlasse einen Kommentar

Warum Spreadshirt (k)ein Web-2.0-Unternehmen ist könnt ihr auf Gründerszene nachlesen.

Tags: ,

Umfrage: Abmahnungen gegen eCommerce-Unternehmer

Geschrieben am Mai 12, 2007 
abgelegt unter: eCommerce, Internet, Umfragen | hinterlasse einen Kommentar

Jeder hat das Zertifizierungs-Siegel des „Trusted Shops“ bestimmt schon einmal in einem Online-Shop gesehen. Jetzt hat das Zertifizierungsunternehmen „Trusted Shops“ eine Umfrage zu Abmahnungen gegen eCommerce-Unternehmer erstellt. In der Umfrage wurden 700 eCommerce-Unternehmer nach ihren Erfahrungen mit Abmahnungen von einem Mitbewerber befragt. Heraus kam, das die häufigsten Gründe für Abmahnungen bei falschen Widerrufsbelehrungen, Verstößen gegen das Markenrecht und die PreisangabenVO liegen.

via: berlinblawg

Tags: , ,

Tips zum Kauf eines Webprojektes

Geschrieben am Mai 12, 2007 
abgelegt unter: Checklisten, Existenzgründung, Internet, Tipps und Tricks | hinterlasse einen Kommentar

Nicht jeder Existenzgründer möchte ganz von null anfangen. Neben Franchising gibt es auch die Möglichkeit sich mit Webprojekten eine Geschäftsgrundlage aufzubauen. Der Vorteil dabei ist sicherlich, dass man auf eine bestehende Community oder Besucherstamm zurückgreifen kann, so dass das Webprojekt nicht erst am Markt positioniert werden muss, was überlicherweise nicht von heute auf morgen geschieht und nicht nur mit zeitlichem sondern auch mit finanziellem Aufwand verbunden ist.

Da es auf dem deutschen Markt aber viele schwarze Schafe gibt, ist diese Liste von Martin, mit Tips wie man Webprojekte kauft, ganz hilfreich. Neben dem Preis, der überlicherweise nicht mehr als einen Jahresumsatz betragen sollte, muss auch auf die Linkstruktur und die Indizierung des Webprojektes in Suchmaschinen geachtet werden. Aber auch ausführliche Statistiken, wie z.B. die Verweildauer eines Besuchers auf dem Webprojekt sind wichtige Faktoren um die Rentabilität eines Webprojektes abschätzen zu können.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  kostenloser Counter