Job Watchr eine Joblog für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Geschrieben am Juli 25, 2007 
abgelegt unter: Internet, startups | hinterlasse einen Kommentar

Mit Job Watchr geht ein neuer Jobservice an den Start. Warum man noch einen weiteren Jobservice braucht benatwortet der Gründer des Angebotes auf seinem Blog mit den Worten:

Immer wieder sind Startups auf mich zu und haben gefragt, ob ich ihnen nicht helfen könnte, Leute zu finden. Und da aus diesem Blog hier kein Jobblog werden soll, habe ich die Idee einfach mal umgesetzt.

Was ist nun Job Watchr genau?

Job Watchr ist ein Joblog, in denen Stellenanzeigen kostenlos geschaltet werden können. Es können aber nicht nur Jobangebote eingestellt werden, nein auch Personen können sich auf Job Watchr vorstellen und mit ihrem Vorstellungsschreiben präsentieren. Das gibt wiederum Firmen die Möglichkeit gezielt nach fähigen und kompententen Mitarbeitern zu suchen. Job Watchr richtet sich speziell an Firmen im Bereich Internet und Web 2.0 auf der Arbeitgeberseite und an Web-Entwickler, Programmierer und Projektmanager, um nur einige zu nennen, auf der Arbeitnehmerseite. Aber auch Praktikantenstellen werden auf Job Watchr ausgeschrieben.

Tags: , ,

GEZ will verstärkt Selbstständige und Freiberufler kontrollieren

Geschrieben am Juli 24, 2007 
abgelegt unter: Allgemein | 5 Kommentare

Auf der Suche nach gewerblich genutzten internetfähigen Computern und Handys will die GEZ jetzt verstärkt die Selbständigen und Freiberufler kontrollieren. Bis jetzt hatte man sich mit der Überprüfung zurückgehalten um zu schauen wie viel Selbständige und Freiberufler sich freiwillig anmelden. Die Gebühr beträgt derzeit 5,52 Euro pro Monat. Um die Kontrollen durchführen zu können ist man auch bereit sich Adresslisten von Selbständigen und Freiberufler zu besorgen. Dem „Tagesspiegel“ gegenüber erklärte eine Sprecherin der GEZ:

Wir mieten dann die Adressen für eine Aktion und löschen sie wieder

In der Vergangenheit hat sich die deutsche Wirtschaft vehement gegen eine Erhebung von GEZ-Gebühren auf gewerblich genutzte Computer ausgesprochen und der BDS (Bundesverband der Selbständigen) stellte einen Musterbrief bereit, mit dem Selbständige Widerspruch gegen eine Zahlungsaufforderung der GEZ einlegen können. Bis jetzt ist die GEZ gerade einmal im Rahmen ihres selbst gestecktes Zieles von 100.000 gewerblich genutzten Computern im Jahr, in der ersten Hälfte des Jahres sind 50.000 gewerblich genutzte Computer angemeldet worden. Dadurch sollen 2007 rund 6 Millionen Euro zusätzlich in die Kassen der GEZ gespült werden. Mit dieser Vorgehensweise gegen Selbständige und Freiberufler dürfte die GEZ sich sicherlich keine neuen Freunde bei den Selbständigen und Freiberuflern machen und das Thema wieder auf die Tagesordnung heben.

[via: tagesspiegel]

Tags: , , ,

deutsche Meistertitel durch die EU anerkannt

Geschrieben am Juli 16, 2007 
abgelegt unter: Gründerszene, Rechtsfragen | hinterlasse einen Kommentar

Bei den Verhandlungen über die Anerkennung des deutschen Meistertitels, in eine dem Qualifikationsniveau des deutschen Meistertitels angemessene Stufe der neuen EU-Berufsanerkennungs-Richtlinie (2005/36/EG vom 7. September 2005), ist der Durchbruch gelungen. Einige Mitgliedstaaten befürchteten, dass sich die Aufnahme der Meisterausbildungen in den Anhang II der Richtlinie generell negativ auf die Freizügigkeit ihrer Berufsangehörigen im Handwerk auswirken könnte. Dies Befürchtungen konnten nun ausgeräumt werden, wodurch ein schriftliches Abstimmungsverfahren eingeleitet wird, welches voraussichtlich zum Herbst 2007 abgeschlossen sein wird.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Hartmut Schauerte, unterstreicht die Bedeutung dieser Entwicklung:

„Dieser erste Schritt zur adäquaten Einstufung des deutschen Meistertitels ist nicht nur wichtig, damit das hohe Niveau der deutschen Meisterausbildung im Handwerk in einem vereinten Europa gebührend anerkannt wird, sondern auch dafür, dass in der Zukunft der Weg zum Meister weiter attraktiv bleibt.“

Der deutsche Meistertitel wird dadurch in die dritte Qualifikationsstufe aufgenommen. Deutsche Meister können aufatmen, der Meistertitel ist gerettet.

Tags: , , , ,

Startup-Wochenende am 22./23. 9. in Hamburg

Geschrieben am Juli 13, 2007 
abgelegt unter: Gründerszene, startups | hinterlasse einen Kommentar

Aufgrund der großen Resonanz auf den Vorschlag ein Startup-Wochenende durchzuführen, steht der Termin jetzt fest. Mit soviel Zuspruch hat Cem offenbar nicht gerechnet. Es haben sich schon einige bekannte Gesichter angemeldet, wie z.B. Andreas Dittes. Aus Robert Basic seinem Artikel zum Startup-Wochenende entnehme ich das er auch dabei sein wird. Und Businessangel Jens Kunath kann sich vorstellen auch an dem Projekt teilzunehmen.

Tags: ,

Guerilla-Marketing: Interview mit David Eicher

Geschrieben am Juli 13, 2007 
abgelegt unter: Marketing | 1 Kommentar

Weltweit ist Guerilla-Marketing auf dem Vormarsch. Was sich hinter diesem Marketingansatz verbirgt und wie die Abgrenzung zum viralen Marketing ausschaut, erfahren Sie im Gespräch mit David Eicher. [media-Treff]

Robert Eicher und seinen Blog werdet ihr sicher aus meiner Blogrolle kennen. Er ist geschäftsführende Gesellschafter der R & H Marketing GmbH.

Tags: , ,

zusammen in einer Community ein Startup gründen

Geschrieben am Juli 12, 2007 
abgelegt unter: Existenzgründung, Gründerszene, startups | hinterlasse einen Kommentar

startup-gruendenEin Startup gründen, viele tragen sich mit diesem Gedanken. Die Ideen sind da und es kann eigentlich losgehen. Und doch will solch ein Schritt nicht nur gut durchdacht, nein auch organisiert sein. Ist es nicht leichter in einer Community ein Startup zu gründen. Ideen werden gebündelt und Kompetenzen zielgerichtet eingesetzt. Mit dieser Idee startet ein Startup Wochenende in Hamburg. Jeder der mitmacht und beim Treffen auch dabei ist, wird als Gründer mit eingetragen. Als Vorbild dient vosnap, dieses Unternehmen wurde in drei Tagen von 70 Teilnehmer gegründet.

Die bisher aufgelaufenen Kommentare waren zumeist recht positiv und begeistert von dieser Idee. Da werden sich schon Gedanken gemacht wie die ganze Sache am besten in Tat umgesetzt werden kann. Obwohl einige Stimmen sich auch leicht kritisch äußern und das schnelle Geld damit wahrscheinlich nicht verdient wird, eine tolle Idee ist es allemal. Und wenn man daraus für sein zukünftiges eigenes Startup Erfahrungen sammeln kann ist es noch um so besser. Tolle Idee wie ich finde.

via: basicthinking

Buchempfehlung:
Start-up 2008: Gründung & Finanzierung

Tags: ,

An alle Existenzgründer: Wie hoch sind Eure Gründungskosten?

Geschrieben am Juli 11, 2007 
abgelegt unter: Existenzgründung, Finanzierung, Rechnungswesen | 4 Kommentare

Townster veröffentlicht seine Gründungskosten, was wiederum Andreas Gerads von easn dazu nutz die Frage an all die Existenzgründer da draussen weiter zu reichen.

Tags: ,

Kritik zur ODP-Aktion von tomparis

Geschrieben am Juli 9, 2007 
abgelegt unter: Allgemein | 9 Kommentare

Im ODP-Blog gab es letztens eine Aktion, zu der ODP-Editor tomparis aus eigener Unzufriedenheit mit der Geschwindigkeit bei der Bearbeitung von Vorschlägen aufgerufen hatte. Das ODP (Open Directory Project) bzw. DMOZ ist wahrscheinlich der größte von Menschenhand gepflegte Webkatalog.

Die ersten 20 Link-Vorschläge, bei denen sowohl Titel und Beschreibung als auch die Kategorie, in der der Link publiziert werden soll, den Richtlinien des ODPs entsprechen, werde ich persönlich veröffentlichen.

Ok dachte ich, man kann es ja trotz vieler gescheiterter Versuche seit 2005 auch darüber mal versuchen, ixpro.de als Existenzgründerportal ins ODP zu bringen. Ich war auch unter den ersten 20 die ihren Vorschlag einreichten, von daher kam ich in den Genuß eines Kommentars von tomparis. Ansonsten bekommt man ja bei Ablehnungen nie ein Feedback.

Und damit wir etwas lernen, werden ich die ersten 20 Vorschläge, die sich nicht qualifizieren, persönlich kommentieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir die Dinge ausdiskutieren 😉

Ja wie ihr es jetzt wahrscheinlich ahnt, ixpro.de hat sich nicht für das ODP qualifiziert. Kommen wir also gleich zum Kern der Sache.

beworben hatte ich mich mit:

Titel: ixpro
ist ein Existenzgründerportal mit Nachrichten, Fachartikeln und Informationen rund um die Existenzgründung.
Link: http://www.ixpro.de
Kategorie: World > Deutsch > Wirtschaft > Geschäftsmöglichkeiten > Verzeichnisse

tomparis schrieb mir daraufhin als Kommentar:

Bei der Auswahl der Kategorie wurde das Thema leider glatt verfehlt in http://dmoz.org/World/Deutsch/Wirtschaft/Gesch%c3%a4ftsm%c3%b6glichkeiten/desc.htmlwird erläutert, was in der entsprechenden Kategoriestruktur gelistet werden kann. Darüber hinaus würde die Site an anderer Stelle aber trotzdem nicht aufgenommen werden, da es der Site über weite Bereiche an Content fehlt. So habe ich mich beispielsweise über den Menüpunkt Fördern & Finanzen einmal im Kreis geklickt, ohne halbwegs konkrete Informationen, die über allgemeine Phrasen wie Förderprogramme legt die KfW usw. auf hinausgehen, gefunden. Vielleicht mag mein Beispiel schlecht gewählt sein, aber ich habe nicht die Zeit jede Site bis ins letzte Detail zu prüfen. Im Umkehrschluss muss eine qualifizierte Stichprobe ausreichen zu beurteilen, ob die Informationen nützlich sind. Empfehlung für den Autor: Informationen den nötigen Tiefgang schaffen.

BTW: Die Werbung aus der Site ist meines Erachtens ziemlich nervig, war jedoch kein pauschales K.O.-Kriterium.

Jetzt sehe ich die Sache mit dem ODP schon etwas klarer und ich möchte hiermit nun mal meinen Unmut nicht auf das ODP aber doch auf seine Editoren freien Lauf lassen. Ich habe nichts gegen Kritik, solange sie fundiert und fair ist. Der Kommentar von tomparis ist dies nicht. Aber gehen wir die Sache doch einmal Stück für Stück durch.

1. Kategorieauswahl

Bei der Auswahl der Kategorie wurde das Thema leider glatt verfehlt

Ahh, schön das er mir dazu auch noch den Link (dieser war letzens nicht erreichbar durch einen Ausfall des ODP) an die Hand gibt. Glatt verfehlt? Hat denn tomparis bei der Bearbeitung meines Vorschlages einmal in die Kategorie: World > Deutsch > Wirtschaft > Geschäftsmöglichkeiten > Verzeichnisse geschaut. Ich denke nein, denn ansonsten wäre ihm aufgefallen, das thematisch ähnliche Seiten dort gelistet sind. Ein paar Beispiele gefällig?

Ich-AG-Portal – Informationsportal für Existenzgründer und Ich-AGler.
BMWi Gründerleitfaden – Informationen vom Bundesministerium für Wirtschaft zur Gründung eines Unternehmens, mit Tipps von Gründern und Venture Capital-Gebern.
berlinstartup – Informationsportal über die Berliner Gründerszene
Existenzgründung – Akademie.de – Tipps zu Existenzgründung allgemein, Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit (Ich-AG), umfangreiche kommentierte Linksammlung
Gruenderhaus – Das Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen behandelt verschiedene Themenbereiche, gibt Tipps und besitzt eine Suchfunktion
Gründerguide.at – Von der Gründungsidee bis hin zu rechtlichen Fragen und Umgang mit Banken. Infos zum Gründen in Österreich
GründerPilot – ist eine Suchmaschine für Existenzgründer und Jungunternehmer
usw.

Was machen also all diese Listungen in dieser Kategorie, wenn ich selber mit einer thematisch ähnlichen Seite die Kategorieauswahl glatt verfehle?

2. fehlender Content

Darüber hinaus würde die Site an anderer Stelle aber trotzdem nicht aufgenommen werden, da es der Site über weite Bereiche an Content fehlt. So habe ich mich beispielsweise über den Menüpunkt Fördern & Finanzen einmal im Kreis geklickt, ohne halbwegs konkrete Informationen, die über allgemeine Phrasen wie Förderprogramme legt die KfW usw. auf hinausgehen, gefunden. Vielleicht mag mein Beispiel schlecht gewählt sein, aber ich habe nicht die Zeit jede Site bis ins letzte Detail zu prüfen.

Wie bitte? Wer lesen kann ist klar im Vorteil! Er geht also auf den Menüpunkt „Förderung & Finanzen“ und klickt sich im Kreis. Hätte er die KfW-Förderprogramme gesucht geht er einfach eine Ebene tiefer, der entsprechende Link ist im Navigationsmenü angezeigt (Startseite > Förderung & Finanzen > KfW Förderprogramme). Ja sein Beispiel ist sehr schlecht gewählt und für einen ODP-Editor disqualifiziert er sich meines Erachtens damit selber. Auch wenn er wenig Zeit haben sollte, so weit sollte die Prüfung schon gehen, daß man sich eben ein genaues Bild der Seite macht, ansonsten dürfte wohl die Qualität des ODP leiden, wenn sie das nicht schon macht. Die Navigationsstruktur von ixpro.de geht bis in die vierte Ebene, das ist aber eben dem umfangreichen Content geschuldet. Wie kommst er also dann bitte darauf, daß es der Seite an Content fehlt.

Im Umkehrschluss muss eine qualifizierte Stichprobe ausreichen zu beurteilen, ob die Informationen nützlich sind. Empfehlung für den Autor: Informationen den nötigen Tiefgang schaffen.

Von „qualifizierte Stichprobe“ ist die Rede. Die kann ich leider beim besten Willen nicht erkennen. Von daher ist die Empfehlung an den Autor, also mich in diesem Fall, auch überflüssig.

Lieber möchte ich doch tomparis und allen Editoren des ODP eine Empfehlung geben. Bei der Überprüfung der Seite sollten die Editoren aus der jeweiligen Kategorie auch über das nötige Fachwissen, zumindest ansatzweise, verfügen, um mit einer „qualifizierte Stichprobe“ beurteilen zu können, ob eine Seite für die Listung im ODP geeignet ist oder nicht. Ich habe aber hier den Eindruck gehabt, daß tomparis dies nur halbherzig angegangen ist. Von einer qualifizierten Kritik kann keine Rede sein. Im Gegenteil. Wenn ich also im Umkehrschluß davon ausgehen kann, das alle Editoren so handeln wie tomparis, dann steht es um das ODP nicht zum besten. Schlimmer noch, es erweckt den Eindruck, daß das ODP nichts taugt. Was nütz einem solch ein redaktionell geführter Webkatalog, wenn die Listung aufgrund von unfähigen oder unwilligen Editoren nie ereicht werden kann. Gestoßen war ich auf die Aktion über Mark, der hält dies für eine unlösbare Aufgabe. Ich glaube nach der Aktion muß ich dem zustimmen.

Ich habe die Diskussion hier ins Blog verlagert, weil seit heute Nachmittag die Kommentarfunktion auf dem ODP-Blog geschlossen wurde. Ich möchte hier mal zu einer fundierten Diskussion über das ODP aufrufen. Mich würde jetzt mal interessieren wie ihr das seht und was ihr für Erfahrungen mit dem ODP, bzw. mit seinen Editoren gemacht habt. Interessieren würde mich auch Eure Meinung zu dem fehlenden Content auf ixpro.de. Was fehlt und was könnte verbessert werden? Wenn tomparis diesen Artikel lesen sollte würde ich mich auch über einen Kommentar von ihm freuen, auch wenn er die Sache eigentlich nicht ausdiskutieren möchte 😉 .

Tags: , ,

die letzen Gesetze vor der Sommerpause

Geschrieben am Juli 7, 2007 
abgelegt unter: Gesetze | hinterlasse einen Kommentar

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Bundesrat noch einige Gesetze die wichtig für Existenzgründer, Selbständige und Unternehmer sind, verabschiedet.

1. Steuerlast für Unternehmen sinken

Die Stuerlast von Unternehmen wird ab Januar 2008 von 38,6 Prozent auf knapp unter 30 Prozent sinken. Ab 2009 wird zusätzlich mit dem Gesetz eine pauschale Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge eingeführt. DIe Höhe der Steuer wird 25 Prozent betragen.

2. Auskunftsverlangen an die Behörden wird verringert

Kleine und mittelgroße Betriebe müssen künftig weniger statistische Daten an die Behörden übermitteln. Weiterhin fallen jede Menge von Auskunftsanträgen im Gewerberegister weg.

Tags: , , ,

Grünnderinnen im Web 2.0

Geschrieben am Juli 6, 2007 
abgelegt unter: Allgemein | 3 Kommentare

Gründerinnen in der deutschen Online-Gründerszene waren bisher Mangelware. Nichts desto trotz, einige haben den Schritt in die Existenzgründung gewagt. Der Boom der Web 2.0 Projekte, die ja wie Pilze aus dem Boden spriesen, hat auch einige erfolgreiche Gründerinnen hervorgebracht. Einige von Ihnen werden mit Ihren Projekten auf Deutsche Startups vorgestellt. Das sollte doch einen Anreiz für zukünftige Gründerinnen sein, denn noch gibt es zu wenige, obwohl die bundesweite gründerinnenagentur (bga) festgestellt hat, das mittlerweile jede dritte Unternehmensgründung durch Frauen druchgeführt wird. In unsere Rubrik Gründerinnen haben wir weiter Informationen für die Existenzgründung durch Frauen zusammengestellt.

Tags: , ,

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  kostenloser Counter